Moers.  Philipp Lemke vom Gymnasium in den Filder Benden kennt sich gut aus mit 3D-Druck. Deshalb hat er die Coronazeit für etwas Besonderes genutzt.

In der vergangenen Woche ist der Unterricht auch für die Schülerinnen und Schüler der elften Klasse des Gymnasiums in den Filder Benden gestartet. Philipp Lemke, Schüler der Oberstufe, freut sich auf seine Freunde und einen geregelten Alltag. Die zurückliegenden Wochen hat er genutzt, um ein Fachbuch über 3D-Druck zuschreiben.

Wie Marc Lachmann, an der Schule zuständig für IT-Bildungsmedien und Schulentwicklung, berichtet, nimmt Lemke am Robotik-Projektkurs teil. Dort habe er es sich zur Aufgabe gesetzt, Lehrern sowie Schülerinnen und Schülern eine Anleitung über den 3D-Druck zu schreiben. Diese Anleitung sei dann aber so lang geworden, dass Lemke sich entschieden habe, einfach ein Handbuch zu produzieren.

Das Handbuch könne jedem erklären, wie man mit dem 3D-Drucker umgeht. Es nehme dabei den Leser an die Hand und erkläre von der Theorie, über das erste fertige Modell, bis hin zu erweiterten Möglichkeiten alles Schritt für Schritt. Nachrichten Hier gibt es mehr Artikel und Bilder aus Moers und Umland

Lemkes Ziel war es vor allem, jungen Schülerinnen und Schülern zu ermöglichen, mit 3D-Druckern in der Schule zu arbeiten. Lemke sagte in einem Interview mit Lachmann: „Das Prinzip lautet ganz einfach Learning by Doing. Seit 2017 arbeite ich fast täglich mit den Druckern in der Schule und seit einem Jahr auch bei mir zuhause. Über die Zeit konnte ich so einfach sehr viel Erfahrung sammeln. Ein Jahr lang leitete ich die 3D-Druck-AG an meiner Schule, die mich wahrscheinlich auf das Buch vorbereitete, denn so wusste ich genau, welche Fragen junge Schülerinnen und Schüler stellen würden.“

Da Lemke im nächsten Jahr nach dem Abitur die Schule verlässt, würde ohne die Veröffentlichung ein Großteil seines Wissens verloren gehen. So ist jetzt alles in einem Buch festgehalten. Seit einigen Tagen ist es kostenlos als eBook, aber auch gedruckt erhältlich. Wie Philipp Lemke in dem Interview mitteilt, soll sein Buch künftig für den Unterricht am Gymnasium in den Filder Benden eingesetzt werden.

Quelle: https://www.nrz.de/staedte/moers-und-umland/in-moers-wird-ein-schueler-in-der-coronazeit-zum-buchautor-id229164022.html

Artikel der Schulwebsite: https://filder-benden.de/2020/05/22/das-filder-benden-hat-einen-neuen-buchautor/

Categories:

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neueste Kommentare